09.12.2015
Mit hervorragendem Ergebnis in die Winterpause
Beim traditionellen Nikolaustanzturnier des TanzSport Clubs Barbarossa Biebergemünd mit fast 50 teilnehmenden Paaren in sechs Turnieren der B, C und S-Klasse zeigten Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda hochklassigen Tanzsport.
So erreichte das sympathische Petersberger Senioren III S-Standard-Paar mit schwungvollem Tanzen im Wiener Walzer und Quick-Step zwar den 2. Platz, musste sich am Ende aber dem punktgleichen Paar Bruno und Cornelia Griebel vom 1. Maintaler TSC Blau-Weiß denkbar knapp geschlagen geben und kamen in der Gesamtwertung auf den 3. Platz. Den 1. Platz erreichten unangefochten Jörg und Petra Holzhäuser vom Tanz-Sport-Club Fischbach.
Andrea Burggraf
30.11.2015
Rauschende Ballnacht in Hünfeld
"Das war wieder eine rauschende Ballnacht mit einem tollen Turnier und einer hervorragenden Show", so konnte man es von vielen begeisterten Gästen vernehmen, die zum Hünfelder Herbstball in die festlich geschmückte Stadthalle Kolpinghaus gekommen waren.
Dieser Ball wird nun seit 27 Jahren von den Tanz-Freunden Fulda organisiert und ausgerichtet und steht in diesem Jahr wieder unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Stefan Schwenk.
Nach der Eröffnung des Balles durch eine Publikumsrunde mit der Tanz- und Showband "Los Chiccos", begrüßte der 1. Vorsitzende Utz Krebel die Gäste in der ausverkauften Stadthalle Hünfeld. Herr Berthold Quell, als Vertreter der Stadt Hünfeld, sowie der Werksleiter der Fa. Wella P&G, Herr Gerd Göbel, hoben in ihren Ansprachen die kulturelle Bedeutung des Balles für die Stadt Hünfeld, verbunden mit dem Tanzsport, hervor und wünschten den Turnierpaaren viel Erfolg für ihren Wettkampf um den Wella-Pokal 2015.
Nachdem der 2. Vorsitzende und Turnierleiter Arno Dücker den Sponsoren und Helfern für die materielle und organisatorische Unterstützung gedankt hatte, konnte das Turnier beginnen.Acht Senioren I A - Standardpaare waren angetreten um sich dem sportlichen Wettstreit zu stellen. Bereits in der Vorrunde zeigten alle Paare Tanzen auf höchstem Niveau, und für die Zuschauer war es gar nicht so einfach, bedingt durch die enorme Leistungsdichte der Paare, Favoriten zu bestimmen. Letztendlich setzten sich aber sechs Paare tänzerisch durch und qualifizierten sich für das Finale, in dem es spannend weiter ging.
Bei der offenen Wertung konnte man sehen, dass auch die Meinungen der Wertungsrichter bei der Beurteilung der Paare recht unterschiedlich waren. Angespornt durch den Applaus des Publikums steigerten sich die Paare von Tanz zu Tanz und spätestens nach dem Slow-Fox setzten sich Andreas Werner Gußmann und Katja Wagner vom TSC Tanz usw. Frankfurt deutlich vom restlichen Feld ab und ertanzten sich den verdienten Sieg. Den zweiten Platz belegten Thomas und Cindy Kumm vom Rot-Weiss Klub-Kassel, dicht gefolgt von Gunnar Kretzschmar und Yuliya Traum vom Rot-Weiß-Club Gießen auf dem dritten Platz. Die weiteren Plätze gingen an Sven und Claudia Karsten von der TSA Wolfsburg (4. Platz), sowie Matthias Krug und Gabriele Römhild vom TSC Fulda (5. Platz) und Joachim Dreßler und Ingrid Reining vom TSC Phoenix Frankfurt (6.Platz).
Ein Kontrastprogramm zum Standardturnier präsentierten die Tänzer der Lateinformation des TSC Metropol Hofheim. In fetzigen, leuchtend blauen Kostümen inszenierten sie ein Potpourri aus verschiedenen lateinamerikanischen Tänzen und durften erst nach einer Zugabe und unter anhaltendem Beifall den Saal verlassen.Nach dem offiziellen Teil hatten die Ballgäste, wie bereits zuvor in den Turnierpausen, ausreichend Gelegenheit selber das Tanzbein zu schwingen. Zu den Klängen von " Los Chiccos" wurde bis in die frühen Morgenstunden des ersten Adventssonntags hinein getanzt.
Betty Dücker
26.10.2015
Weitere Erfolge für die Breitensportpaare der Tanz-Freunde Fulda
Nach ihrem großen Erfolg beim ersten Breitensport-Tanzwettbewerb vor heimischem Publikum wollten es zwei Paare der Tanz-Freunde Fulda noch einmal wissen.
Beim TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg zeigten die Newcomer Andreas und Lydia Hohmann in fünf Tänzen aus dem Standard- und Lateinprogramm ihr ganzes Können und konnten die vier Wertungsrichter nach zwei Durchgängen auf ganzer Linie überzeugen. Für diese Leistung erhielten Sie eine Urkunde für einen ausgezeichneten 1. Platz.
Die Routiniers Thomas und Sylvia Schad starteten in sieben von 10 Tänzen aus dem Standard- und Lateinprogramm bei den fortgeschrittenen Tänzern und zeigten, dass sich Trainingsfleiß in beste Platzierungen umsetzen lässt. Nach zwei Durchgängen durften sie eine Urkunde für einen hervorragenden 1. Platz in Empfang nehmen. Beide Paare freuen sich schon sehr auf weitere Wettbewerbe.
Andrea Burggraf
19.10.2015
1. Breitensport-Tanzwettbewerb der Tanz-Freunde Fulda
Als rundum gelungen lässt sich der 1. Breitensport-Tanzwettbewerb der Tanz-Freunde Fulda bezeichnen. Frei nach ihrem Motto "Tanzen mit Freunden" trafen sich die Paare aus verschiedenen Vereinen zum sportlichen Wettstreit in der Aula der Freiherr-vom-Stein Schule in Fulda.
Getanzt wurde in zwei Startklassen. Jedes Paar absolvierte fünf Tänze aus dem Standard/Latein-Programm. Bei den Newcomern (nicht mehr als drei Wettbewerbe) tanzten acht Paare der Tanz-Freunde Fulda. Erste Plätze erzielten dabei Matthias und Kathrin Girlach, Gerrit und Virginia ten Hoorn, Arno und Betty Dücker, Andreas und Lydia Hohmann und Michael und Waltraud Heimann. Über zweite Plätze freuten sich Dirk und Elisabeth Burhenne, Klaus und Christine Schmitt und Dr. Walter Behringer und Dr. Martina Linde-Behringer.
In der Startklasse Fortgeschrittene (ab 4. Wettbewerb) ertanzten sich Thomas und Sylvia Schad von den Tanz-Freunden Fulda, Edgar und Barbara Kerstin vom TSC Schwalmkreis, Schwalmstadt, sowie Uwe und Birgit Brehms vom TC Rot-Gold Würzburg einen tollen ersten Platz. Über einen hervorragenden zweiten Platz freuten sich Klaus Schmitt und Karin Zimmermann-Schmitt vom TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg.
Alle Paare erhielten als Siegerpräsent eine Urkunde und eine Flasche Bio-Apfelsaft gesponsert von der Firma Bauer aus dem Biosphärenreservat Rhön.
Für das leibliche Wohl der Tanzpaare und Zuschauer sorgten die Mitglieder der Tanz-Freunde Fulda mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken.
So ging man nach einem spannenden Wettkampf mit dem guten Gefühl nach Hause einen schönen Nachmittag mit Freunden verbracht zu haben.
Andrea Burggraf
12.10.2015
Rainer und Christa Brühl - Ein Tanzpaar auf dem Weg nach oben
Getreu ihrem Motto mindestens die Endrunde eines Turnieres zu erreichen, ertanzten sich die Senioren III B-Standardtänzer Rainer und Christa Brühl von den Tanz-Freunden Fulda in ihren letzten Turnieren durchweg vordere Plätze.
In Frankfurt erreichte das sympathische Paar aus Sickels Platz 1, in Aschaffenburg Platz 3, in Erfurt Platz 2. Weiter ging es mit einem 1. Platz im Heimturnier in Eiterfeld und einem 2. Platz in Braunlage. Bei den Landesmeisterschaften in Rödermark landeten Brühl in einem starken Starterfeld auf einen hervorragenden 4. Platz und verpassten nur knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen, den sie sich dann kurz darauf in Viernheim holten.
In Heddesheim gingen sie an zwei aufeinanderfolgenden Tagen an den Start und errangen dabei einen 4. und einen 2. Platz.
Mit diesen neun Platzierungen fehlen Rainer und Christa Brühl nur noch 36 Punkte für ihren Aufstieg in die nächst höhere Startklasse, der Senioren III A, der Kronprinzen-Klasse im deutschen Tanzsport.
Andrea Burggraf
02.09.2015
Tolles Tanzwochenende für die Tanz-Freunde Fulda
Das Ende der Sommerpause läuteten die Turnierpaare der Tanz-Freunde Fulda mit einem tollen Auftritt beim 1. Maintaler Bembelturnier am vergangenen Wochenende ein. Bei herrlichem Sommerwetter mit hochsommerlichen Temperaturen in der Halle starteten über 87 Paare in 8 Turnieren.
Für die Tanz-Freunde Fulda gingen Dirk und Annette Andrä in der höchsten deutschen Startklasse, in einem Senioren III S Standard-Turnier, an den Start. In einem Feld von 15 starken Paaren aus ganz Deutschland zog das sympathische Petersberger Turnierpaar souverän nach Vor- und Zwischenrunde ins Finale ein. Dort ertanzten sie sich mit einem sicheren vierten Platz den Anschlussplatz an das Siegertreppchen. Den 1. Platz erreichten die amtierenden hessischen Meister Michael und Regina Fischer.
In einem Senioren II D Standard-Turnier gingen Thomas und Sylvia Schad zum ersten Mal für die Tanz-Freunde Fulda an den Start. Die Neulinge im Turniergeschehen mussten in ihrer Startklasse gegen neun weitere weitaus erfahrenere Paare antreten und konnten sich dennoch einen Aufstiegspunkt sichern.
Andrea Burggraf
29.08.2015
Die wilden 50er beim Vitanas Sommerfest
Das Vitanas Senioren Centrum Fulda Galerie in der Werner-Schmid-Straße 4 lädt am Samstag, 29. August 2015 ab 15.00 Uhr zum diesjährigen Sommerfest mit dem Motto ‚Die wilden 50er' ein.
Das Team des Vitanas Senioren Centrums Fulda Galerie hat ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein zusammengestellt:
Zurück in die 50er Jahre, wo eine fantastische Mischung mit Hits aus den Swinging Fifties, chromblitzenden Oldtimern und vielen Attraktionen wartet.
Eine Showeinlage der Tanz-Freunde Fulda sorgt für ein tänzerisches Highlight. Leckereien vom Buffet runden das abwechslungsreiche Programm ab.
"Alle Angehörigen, Nachbarn und Freunde des Hauses sind selbstverständlich herzlich zum Mitfeiern eingeladen. Wir erwarten viele Gäste, die sich auf einen schwungvollen Nachmittag freuen können", so das Team des Vitanas Senioren Centrums Fulda Galerie.
16.06.2015
Tanzturniere um den Lichtberg-Pokal in Eiterfeld
Abwechslungsreichen und hochklassigen Tanzsport konnte man am Sonntag bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken bei einer Veranstaltung der Tanz-Freunde Fulda in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Eiterfeld und dem Restaurant Schlemmerstube im Bürgerhaus Eiterfeld genießen.
Insgesamt 10 Paare aus mehreren Bundesländern kämpften unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Hermann-Josef Scheich in zwei Turnieren um den Lichtberg-Pokal 2015 der Markgemeinde Eiterfeld. Nach einigen Absagen startete das Senioren III B Standard Turnier mit drei Paaren in eine Sichtungsrunde. Hier konnten Zuschauer und Wertungsrichter einen ersten Eindruck von den Leistungen der Paare bekommen. In der anschließenden Endrunde zeigten die Turnierpaare, angespornt durch den Applaus der Zuschauer, ausdruckstarken Tanzsport. Mit ihrem kraftvollen Quickstep ertanzten sich Rainer und Christa Brühl von den Tanz-Freunden den diesjährigen Lichtberg-Pokal in ihrer Startklasse, dicht gefolgt von Holger Siebert und Petra Schwärzel vom Rot-Weiss Klub Kassel. Den dritten Treppchenplatz belegten Harald und Margot Kirschenhofer vom Tanzsport-Zentrum Mosbach.
In der höchsten deutschen Amateurtanzsportklasse, der Sonderklasse bewarben sich sieben Paare um den Pokal der Marktgemeinde Eiterfeld. In diesem hochklassigen Starterfeld der Senioren III S Standardklasse vertraten Dirk und Annette Andrä die Farben der Tanz-Freunde Fulda. Bereits in der Vorrunde kristallisierten sich die ersten Plätze in diesem Tanzturnier klar heraus, waren doch einige der besten Paare Deutschlands am Start. Deshalb freuten sich Dirk und Annette Andrä besonders über den Einzug in die Endrunde und ertanzten sich hier einen hervorragenden fünften Platz.
Den ersten Platz und somit den Lichtberg-Pokal 2015 gewannen Hans und Petra Sieling vom TSC Fulda, die mit ihrem sportlichen Tanzstil die Wertungsrichter von sich überzeugen konnten. Gefolgt von Peter und Regina Fischer vom TC Blau-Orange Wiesbaden auf Platz zwei und Jörg und Petra Holzhäuser vom Tanz-Sport-Club Fischbach auf dem dritten Platz.
Andrea Burggraf
03.05.2015
1. und 2. Plätze für die Paare der Tanz-Freunde Fulda beim Breitensport-Tanzwettbewerb in Aschaffenburg
Am vergangenen Samstag machten sich fünf Paare und ihre Trainer auf den Weg nach Aschaffenburg zu ihrem zweiten Breitensport-Tanzturnier.In den Clubräumen des TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg trafen sich 19 Breitensportpaare zu diesem sportlichen Wettbewerb.
Getanzt wurde in zwei Startgruppen, Breitensportler (mehr als drei getanzte Turniere) und Newcomer.Gewertet werden die besten drei aus fünf Tänzen. Diese fünf Tänze können die Paare selbst aus den insgesamt zehn Standard- und Latein-Tänzen wählen. Sechs Wertungsrichter mit großer tänzerischer Erfahrung beurteilten die Tänzerinnen und Tänzer in zwei Startrunden.
Waren die Fuldaer Breitensportpaare in der 1. Runde noch aufgeregt und nervös, so konnten sie doch in der 2. Runde die Wertungsrichter durch Taktsicherheit, hervorragende Fußarbeit und Ausstrahlung überzeugen.
Den 1. Platz bei den Newcomern ertanzten sich die Tanz-Freunde Paare Matthias und Kathrin Girlach, Michael und Waltraud Heimann sowie Thomas und Sylvia Schad. Über einen hervorragenden 2. Platz in diesem Tanzwettbewerb freuten sich Klaus und Christine Schmitt und Gerrit und Virginia ten Hoorn. Ihre Trainer Dirk und Annette Andrä zeigten sich sehr zufrieden über die Leistungen ihrer Paare, die mit viel Fleiß jeden Dienstag in einer Vorbereitungsgruppe für Turniereinsteiger trainieren.
Andrea Burggraf
02.05.2015
"Tanz in den Mai" mit den Tanz-Freunden Fulda - ein überaus gelungener Abend
Ausgelassen und fröhlich tanzten die Tanz-Freunde Fulda am vergangenen Donnerstag in den Mai.
Utz Krebel, 1. Vorsitzender der Tanz-Freunde Fulda, begrüßte auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl Mitglieder und Freunde in der Grillenburg in Fulda Lehnerz und eröffnete einen tollen Tanzabend mit "Georgie", Georg Flor, der schon seit vielen Jahre bei zahlreichen Veranstaltungen der Tanz-Freunde für hervorragende Tanzmusik sorgt. Ob Langsamer Walzer, Tango, Rumba, Cha Cha, Jive oder Disco-Fox, für jeden Musikgeschmack war etwas dabei. Animiert durch die mitreißenden Rhythmen füllten die Gäste immer wieder die Tanzfläche.
Einer der Höhepunkte des Abends war der Showauftritt der Breitensportformation des Kasseler Kreises, trainiert von Andrea und Dieter Tisiotti. Zu einem Medley aus ABBA-Songs präsentierten die acht Paare eine mitreißende Show in der alle 10 Standard- und Latein-Tänze wieder zu finden waren. Immer wieder angespornt durch Szenenapplaus sah man den Tanzpaaren die Freude an ihrem Auftritt deutlich an. Begeistert von der Darbietung dieser tollen Tanzgruppe ließen sich die Gäste nicht lange bitten die Tanzfläche wieder zu füllen.
In einer Tanzpause bat Andrea Burggraf, Disco-Fox Trainerin der Tanz-Freunde Fulda, die Tanzpaare auf die Fläche. Disco-Fox Rueda hieß es nun, ein Kreistanz zu Disco-Fox Musik, bei dem die Tanzpartnerin immer wieder wechselt. Mit viel Spaß und Elan waren die Tänzerinnen und Tänzer dabei, wobei es immer wieder so manche Verwicklung gab, wer denn nun mit wem tanzt. Und weil es so viel Spaß gemacht hat, gab es gleich noch eine zweite Runde.Und dann war er da - der Mai - und wurde wie jedes Jahr einstimmig mit dem Lied "der Mai ist gekommen" begrüßt.Schön war's, der Mai dürfte ruhig öfters kommen.
Andrea Burggraf
22.04.2015
Erfolge für die Turnierpaare der Tanz-Freunde Fulda
Zum tänzerischen Wettstreit um Punkte und Platzierungen fanden sich zahlreiche Tanzsportler aus dem gesamten Bundesgebiet beim hessischen Tanzsportclub Schwarz-Weiß-Blau in Frankfurt-Bonames ein.
Auch die Standardtänzer Dirk und Annette Andrä von den Tanz-Freunden Fulda nutzten ein Senioren III S Turnier für ihren ersten Start in dieser neuen Startgruppe mit großem Erfolg. In einem Feld von 12 Paaren präsentierten sich Andräs in guter Form. Nach einer starken Vorrunde mobilisierte das sympathische Petersberger Paar alle Kräfte und sicherte sich mit einem harmonischem Wiener Walzer und einem taktstarken Slow Fox einen hervorragenden 5. Platz. Den 1. Platz ertanzten sich Alexander Hick und Petra-Alexandra Leßmann vom TSC Rot-Gold Sinsheim.
Rainer und Christa Brühl nutzten diese Turnierveranstaltung mit einem Senioren III B Turnier um ihr Können unter Beweis zu stellen. Nach einem 4. Platz bei den 15. Gießener Tanztagen wollten es die Beiden noch einmal wissen. In einem Feld von 7 Paaren präsentierten sich Brühls in absoluter Top-Form. Bei den Fuldaern passte an diesem Tag einfach alles. Vom ersten Tanz an übernahmen sie die Führung, setzten sich klar von der Konkurrenz ab und überzeugten besonders durch ihre Paarharmonie. Entsprechend souverän war dann auch die Leistung im Finale. Mit dem ersten Platz in allen fünf Tänzen sicherte sich das Paar den Turniersieg in ihrer Klasse. Dies ist bereits die dritte Platzierung in der B-Klasse für Rainer und Christa Brühl von den Tanz-Freunden Fulda.
Andrea Burggraf
25.03.2015
30. DTSA-Abnahme bei den Tanz-Freunden Fulda
Unter Leitung von Dirk Andrä, Trainer der Tanz-Freunde Fulda und DTSA-Abnehmer, fand am vergangenen Wochenende zum 30. Mal die Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) im Bürgerhaus in Eiterfeld statt.
72 Teilnehmer, davon 5 Jugendliche, stellten sich auch in diesem Jahr den wohlwollenden, aber auch strengen Blicken der Wertungsrichter Dr. Hans-Jürgen und Ulrike Burger, die in ihrer aktiven Zeit mehrfache Weltmeister, Europameister und Deutsche Meister in den Standard-Tänzen waren.
Ob Bronze, Silber, Gold, Gold Wiederholung oder Gold mit Kranz und Zahl, jede Abnahme des DTSA ist eine Herausforderung für alle Tanzpaare. Je nach Abnahmestufe zeigten die Prüflinge drei bis fünf Standard- bzw. Lateintänze ihrer Wahl. Dabei wurde besonders Takt, Tanzhaltung und Fußarbeit bewertet.
Burgers zeigten sie sehr zufrieden über den gut organisierten Ablauf und vor allem über die hervorragende Vorbereitung durch die Trainer Utz Krebel, Dirk Andrä und Rolf Pfaff und bescheinigten allen Teilnehmern sehr gute Leistungen.
Zum Ersten Mal konnten sich 15 Tänzer über die erfolgreiche Abnahme der Prüfung und das Abzeichen in Bronze freuen. Aber auch Wiederholungstäter gab es wieder zu vermelden. So konnten sich 18 Tänzer über das Abzeichen in Silber freuen, 18 Tänzer über Gold und sechs Teilnehmer tanzten erfolgreich für Gold Wiederholung. 15 Tänzer zeigten ihr ganzes Können für Gold mit Kranz und Zahl.
Jürgen und Marlis Dressler, sowie Renate Vogt absolvierten bereits ihre 20. Prüfung und dürfen sich demnächst über ein weiteres Abzeichen für ihre Sammlung freuen. Insgesamt 1732 Tanzsport-Abzeichen ertanzten die Mitglieder der Tanz-Freunde Fulda in den vergangenen 30 Jahren.Trotz Anspannung und Anstrengung waren sich alle nach bestandener Prüfung einig – Tanzen macht Spaß!
Andrea Burggraf
01.03.2015
Mitgliederversammlung der Tanz-Freunde Fulda
Die grassierende Grippewelle konnte die zahlreich erschienenen Mitglieder nicht davon abhalten sich zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Tanz-Freunde Fulda im Hotel Berghof in Almendorf einzufinden.
Utz Krebel, 1. Vorsitzender der Tanz-Freunde Fulda, zeigte sich auch in diesem Jahr wieder sehr zufrieden mit der Entwicklung des Vereins. Konnten doch die Mitgliedszahlen, durch eine neue Standard- und Lateingruppe unter der Leitung von Dirk und Annette Andrä, auf ca. 300 Mitglieder erhöht werden. Auch die Disco-Fox Kurse und Workshops unter der Leitung von Andrea und Udo Burggraf erfreuten sich großer Beliebtheit in Fulda, so dass im Februar 2015 eine neue Disco-Fox Gruppe ins Leben gerufen wurde.
Der 2. Vorsitzende Arno Dücker zog in seiner Rückschau eine positive Bilanz des Vereinsjahres 2014. Die gut besuchten Veranstaltungen wie der Tanz-in-den-Mai oder der alljährliche Hünfelder Herbstball mit Tanz um den Wella-Pokal spornen die Organisatoren immer wieder zu Höchstleistungen an. Folglich stellte Arno Dücker auch für das Jahr 2015 wieder tolle Events in Aussicht.
Nach dem informativen Berichten des Vorstandes für Turnier- und Breitensport Annette Andrä, über die sportlichen Erfolge der Turnierpaare und dem Start einiger Paare bei einem Breitensport Tanzturnier in Aschaffenburg, erläuterte Dirk Andrä, Vorstand für Verwaltung, sehr anschaulich die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Andrea Burggraf, Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit, zeigte sich sehr zufrieden mit der Präsenz des Vereins in der Presse und den Internetmedien und berichtete über die im letzten Jahr neu gestalteten Facebook-Seite. Den Bericht des Vorstandes für Finanzen übernahm in diesem Jahr der kommissarische Leiter Udo Burggraf, da Anette Schäfer ihr Amt nach sechsjähriger Tätigkeit aus persönlichen Gründen niederlegte. Utz Krebel dankte Anette Schäfer herzlich für die geleistete Arbeit.
Zum Auftakt berichtete Udo Burggraf, dass die Tanz-Freunde erneut als gemeinnützige Körperschaft anerkannt wurden. Diese Anerkennung, die mit erheblichen Steuervorteilen für den Verein verbunden ist, gilt erneut für drei Jahre bis Ende 2016. Auch die Kassenlage zeigt eine erfreuliche Tendenz. So stiegen die Einnahmen gegenüber dem Vorjahr deutlich an. Gleichzeitig konnten die Ausgaben verringert werden, so dass die Tanz-Freunde 2014 ein stark verbessertes Ergebnis ausweisen konnten. Die Kassenprüfer bescheinigten Udo Burggraf eine einwandfreie Buchführung. Zufrieden mit der Arbeit der Vereinsführung entlasteten die Mitglieder die Vorstände uneingeschränkt und ohne Gegenstimme.
Ein weiterer Punkt der Tagesordnung waren Neuwahlen des Vorstandes. Als Vorstand für Finanzen wurde Udo Burggraf von der Mitgliederversammlung gewählt. Die anderen Vorstandsmitglieder wurden erneut für zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Als Rechnungsprüfer wurden Roswita Wolfschlag und Angela Happ gewählt.Mit einer kleinen Bilderschau aus dem regen Vereinsleben der Tanz-Freunde Fulda endete die diesjährige Hauptversammlung.
Andrea Burggraf
07.01.2015
Neue DiscoFox-Gruppe für Einsteiger
Ab Montag, 2. Februar 2015 startet eine neue Discofox-Gruppe. Jeden Montag, von 20.15-21.15 Uhr findet in der Domschule Fulda ein Tanztraining Discofox statt.
Discofox ist ein beliebter Paartanz, den man auf fast jede Musik tanzen kann. Die Figuren sind einfach und mit viel Spaß zu erlernen. Ob auf der nächsten Hochzeit, auf Partys oder bei Tanzveranstaltungen, mit dem Erlernten machen Sie immer eine gute Figur.
Nähere Informationen bei
Andrea Burggraf
Tel.: 0661 / 3 39 39
Andrea Burggraf

Archiv 2014